„Sag mal, was macht denn der Verein eigentlich gerade?“

Nun, das hören wir als Vorstand des MTB STGT tatsächlich manchmal diese Tage. Entweder mit dem einen Ohr bei Gesprächen wartender Biker am Traileinstieg, oder ganz direkt formuliert als Mail.


Wir wissen tatsächlich sehr konkret, was wir machen, weil wir Stunden um Stunden in Videokonferenzen mit der Stadtverwaltung und anderen Interessensgruppen sitzen und unsere Positionen zum Freizeitkonzept für den Stadtwald einbringen. Wir wissen das ganz genau, weil wir selbst immer wieder in den Vorstandssitzungen über die weiteren Schritten brüten. Und wir wissen das, wenn wir sehen, wie fleißig die Arbeitsgruppen des Vereins zum Beispiel an neuem Kartenmaterial zur Erfassung von Trails, an neuen Ideen für Biken und Naturschutz, am Bau von Dirtanlagen, an Traillegalisierungen und den nächsten Social Media Kampagnen arbeiten.


Das funktioniert alles ehrenamtlich, in unserer aller Freizeit und mit großer Motivation. Wir geben ehrlich zu, dass solch eine Frage zum Einstieg ein wenig schmerzt. Auf Corona und die fehlenden, aber geplanten öffentlichen Events wollen wir das nicht gänzlich schieben. Zu vielen Arbeitsinhalten mit der Stadtverwaltung können wir zudem erst Auskunft geben, wenn es offizielle Beschlüsse gibt. Also haben wir einfach eine kleine Bitte: Vertraut uns im Vorstand und den fleißigen Arbeitsgruppen, denn wir geben unser Bestes zur Legalisierung der Trails.


Wenn ihr Bock habt mitzuhelfen, dann nur zu! Wir freuen uns über alle! Wir bleiben motiviert und bis dahin sehen wir euch auf den Trails!



Foto Titel: Mika Baumeister/unsplash.com